Die Vorbereitungen laufen, die Pokale sind fast fertig …

So langsam kann die Sauerland-Klassik kommen. Die Organisatoren erstellen in wenigen Tagen das Roadbook, die Plaketten sind bereits eingetroffen und auch die Plusrallye-Mannschaft scharrt bereits mit den Hufen und freut sich gemeinsam mit den Teilnehmern auf die 4. Sauerland-Klassik.

Anfang kommender Woche gehen auch die Brötchentüten in den Druck. Erneut tauscht Ralf König in seiner Bäckerei die hauseigenen Verpackungen gegen die der Sauerland-Klassik. Diese zeigen dann das neue Motiv, alle Partner und den Zeitplan. Wer sich also Brötchen und andere Leckereien bei „Nelli“ holt, bekommt automatisch alle Infos zur Reise durch das Land der Berge auf nette Art mit nach Hause geliefert.

Die Idee mit den Brötchentüten stammte von Bäcker König selbst. Neben dieser netten Idee und perfekten Werbung gab es während der Sauerland-Klassik hier auch “Urban Priol Quarkbällchen” und die “Jochen Malmsheimer Rallyereifen”, beide Kabarettisten waren schon bei der Rallye am Start. In diesem Jahr plant Ralf König noch mehr.

„Es ist manchmal sogar für uns beängstigend, an wie viele Punkte man bei den Vorbereitungen für eine solche Veranstaltung denken muss“, staunt Peter Göbel, der mit seiner Mannschaft im Jahr 2015 die erste Sauerland-Klassik ins Leben gerufen hat. Dem Start der vierten Ausgabe fiebert die gesamte Mannschaft schon seit Wochen entgegen, fast 100 Personen sind dann vom 29. September bis zum 02. Oktober für die Rallye und Teilnehmer im Einsatz.

Spannende Bilder von den bisherigen Ausgaben gibt es in der Galerie >>, wer bewegte Bilder bevorzugt, wird hier ebenfalls fündig. In diesem Jahr werden die Filmer Olaf Kreis und Tom Lemke nicht einen “großen” Film erstellen, stattdessen hat man sich gemeinsam und mit Unterstützung von Partner Sinn Spezialuhren aus Frankfurt mehrere kleine Filme ausgedacht, von dem besten WP und den tollsten Autos bis hin zu den Kommentaren der Teilnehmer und Fans.

Titelfoto: Johanna Gumbl